Willkommen zu den
Neu-Ulmer Orchideentagen!

V om 2. bis zum 4. Februar 2018 war es wieder soweit: Zahlreiche regionale, nationale und internationale Orchideenzüchter präsentierten im Rahmen der 19. Neu-Ulmer Orchideentage im Edwin-Scharff-Haus ihre schönsten Exemplare.

Aus der ganzen Welt kamen Züchter, Referenten und Besucher in die bayerische Donaustadt, um bei den Neu-Ulmer Orchideentagen mit dabei zu sein.

Die große öffentliche Blumenschau im Edwin-Scharff-Haus am Neu-Ulmer Donauufer lädt alle zwei Jahre ein, in die bezaubernde Welt der Orchideen abzutauchen.

Die 20. Orchideenschau soll vorausichtlich im Februar 2020 gefeiert werden. Weitere Informationen folgen in Kürze.

Die Veranstalter

D as Neu-Ulmer Edwin-Scharff-Haus führt seit Anfang an die Orchideentage in Zusammenarbeit mit der Deutschen Orchideen-Gesellschaft (D.O.G.) durch, die für den fachlichen Bereich zuständig ist. Die D.O.G. führt außerdem ihren Verbandskongress mit Teilnehmern aus ganz Europa durch.

19. Neu-Ulmer Orchideentage – Edwin Scharff Haus Logo

19. Neu-Ulmer Orchideentage – Stadt Neu-Ulm

Die D.O.G. führt außerdem ihren Verbandskongress mit Teilnehmern aus ganz Europa durch.

19. Neu-Ulmer Orchideentage – Deutsche Orchideen-Gesellschaft e.V.

Die Aussteller

19. Neu-Ulmer Orchideentage – Orchidee

V iele Orchideen-Fachleute aus dem In- und Ausland präsentieren im Rahmen der Neu-Ulmer Orchideentage ihre interessantesten, schönsten und wertvollsten Orchideenarten. Zu den Blumen-Ausstellern gesellen sich auch Stände mit Orchideen-Literatur.

Eine Sonderschau im Erdgeschoss des Edwin-Scharff-Hauses wird nicht nur das feminine Herz höher schlagen lassen. Verschiedene Aussteller aus den Bereichen Düfte, Naturkosmetik, Schmuck und Tourismus haben ihr Mitwirken bereits zugesagt.

Die Information im Rahmen der Orchideentage Neu-Ulm ist so vielfältig wie das Blüten-Angebot. Von den Fachleuten erhält man Antworten auf so ziemlich alle Fragen, die im Zusammenhang mit Orchideen gestellt werden. Schon oft ist eine solche Veranstaltung für Besucher der Start zu einem neuen Hobby geworden: Orchideenzucht.

Bei den Orchideentagen im Neu-Ulmer Edwin-Scharff-Kongress-Zentrum kann man nicht nur die schönsten Orchideen betrachten, sondern kann auch kaufen. Die Preise beginnen bei 7 bis 10 Euro und steigern sich – wie bei anderen Raritäten – bis auf ein Vielfaches.

Rückblick

19. Neu-Ulmer Orchideentage – Orchidee

R ückblick auf die letzte Orchideenschau 2018: Sigrid Czisch gab bei der feierlichen Eröffnung der 19. Neu-Ulmer Orchideenschau einer rot-weissen Orchideen-Neuzüchtung ihren Namen. Mit frischem Wasser taufte die Taufpatin die Hybride mit den Worten: „Hiermit taufe ich Dich, liebe Blume, auf den Namen Sigrid Czisch.“

Bildergalerie

19. Neu-Ulmer Orchideentage – Orchidee

Orchideenlexikon

19. Neu-Ulmer Orchideentage – Orchidee

ARTEN:

An die 25.000 verschiedene Orchideenarten gibt es. Einige sind sehr selten und bereits ausgestorben, wenige dagegen findet man in großen Mengen.

Biotop

Orchideenzüchter bedienen sich künstlicher Biotope. Sozusagen im Labor bringen sie in mühevoller Kleinarbeit neue Pflänzchen hervor, die lange gehegt und gepflegt sein wollen, bis sie erstmals eine wunderschöne Blüte hervorbringen.

Chemie

Einfache Zusammenhänge der Chemie für das Wissen um Dünger und Wasser sind erforderlich.

Dünger

Selbstverständlich kann man auch Orchideen düngen. Allerdings benötigen sie maximal ein Viertel der üblichen Konzentrate, die man für Blumen im Handel bekommt.

Deutsche Orchideen-Gesellschaft (DOG)

In ihr sind rund 4.000 Orchideenliebhaber(innen) der exotischen Pflanzen zusammengeschlossen.

Erde

Orchideen darf man nicht in jede beliebige Blumenerde pflanzen, sondern man sollte grobes Orchideensubstrat bevorzugen. Nur in Notfällen reinen Torf verwenden. Rindenstöcke oder ähnliches sind wesentlich vorteilhafter.

Fenster

Orchideen kann man durchaus als Wohnschmuck auf der Fensterbank halten. Dabei sollte man jedoch beachten, daß die Pflanzen ihren Platz dort haben, wo es aufgrund der Verglasung keinen beträchtlichen Kaltluftabfall gibt – also möglichst nur vor Doppelverglasungen. Zu empfehlen ist, die Pflanze auf einen Wasserbehälter zu stellen.

Gewächshaus

Wer die Orchidee als Steckenpferd für sich entdeckt hat, wird über kurz oder lang nicht mehr ohne Gewächshaus auskommen, um die verschiedenen Arten dort richtig pflegen zu können.

Gift

Gelegentlich hört man, daß Orchideen giftig sind. Das stimmt nicht. Bisher ist kein Fall von giftigen Orchideen bekannt geworden.

Hybride

Bei den Orchideen werden inzwischen viele neue Pflanzen gezüchtet – das sind keine natürlichen Arten, sondern künstlich hervorgebrachte Orchideen. Inzwischen kennt man mehr als 100.000 Hybriden (Verbindung zweier verschiedener Arten von Orchideen).

Interesse

Zunehmend mehr Menschen interessieren sich inzwischen für Orchideen. Das hängt auch damit zusammen, daß manche Arten heute fast überall zu günstigen Preisen zu haben sind.

Juwelen

Orchideen haben aufgrund ihres Aussehens viele Beinamen. So werden sie unter anderem auch als Juwelen oder Diamanten unter den Blumen bezeichnet.

Knabenkraut (Orchis)

Zählt mit 20 Arten zu den umfangreichsten Gattungen der auf der nördlichen Halbkugel vorkommenden Orchideen. Fast alle haben purpurne oder fleischig-rote bis trüb-bräunliche oder rosafarbene Blüten, teils stark duftend. Das Knabenkraut ist keine Tropenpflanze, es wächst auch in Deutschland.

Luft

Orchideen mögen Frischluft aber keinen Zug.
Lange Blütezeiten: einige blühen nur einen Tag, sehr viele aber über Monate.

Motiv

Die Orchidee hat in vielen Bereichen der Kunst als Motiv Einzug gehalten, ob in der Malerei, bei der Gestaltung von Krawatten, Tüchern oder Tapeten, aber auch bei Schmuckkreationen. Davon können sich die Besucher der Neu-Ulmer Orchideentage überzeugen. Die Ulmer Goldschmiedin Gisela Dentler hat eigens für die Ausstellung an der Donau neue Schmuckstücke entworfen, bei denen ganze Orchideen oder Elemente davon als Motive zu finden sind.

Namen

Orchideen haben die Menschen seit jeher zur Bewunderung, zur Besessenheit, sogar zu verbrecherischen Handlungen hingerissen. So tragen sie auch die eigenartigsten Namen wie etwa Grüner Schwan, Drachenmaul, Froschorchidee, Heiliggeistblume, Frauen- oder Venusschuh, Waldvögelein, Nestwurz, Hosenlatz oder auch Schlotterhose.

Ohnsporn (abgeleitet von ohne Sporn)

Eine Art des Knabenkrauts – auch “Hängendes Männchen“ – eine einheimische Orchidee – genannt. Der stark gekrümmte Helm und die schmale, unter dem Helm hängende Lippe erwecken den Eindruck eines in der Luft zappelnden Männchens.

Preis

Vor einigen Jahrzehnten kosteten Orchideen noch ein Mehrfaches von dem, was man heute zahlen muss. In den 50er Jahren musste man für eine blühende Pflanze ohne weiteres 50 Euro und mehr hinblättern. Heute bekommt man bei der Ausstellung bereits Orchideen für 8 bis10 Euro, etwa dem Preis eines Blumenstraußes entsprechend. Allerdings: ganz ausgefallene Orchideen – Raritäten – die man auch bei den Orchideentagen in Neu-Ulm sehen wird, sind oft Tausende von Euro wert. Aber die Züchter und Liebhaber geben sie meistens gar nicht ab.

Qualität

Bei der Orchideenausstellung im Neu-Ulmer Edwin-Scharff-Haus steht Qualität im Vordergrund. Aufgrund dieser Tatsache hat die Veranstaltung auch international einen sehr hohen Stellenwert.

Regenwasser

Regenwasser ist als Gießwasser für Orchideen besonders gut geeignet, da es salzarm ist. Es kann meist bequem von Dachflächen aufgefangen werden. Allerdings sollte nach langer Trockenzeit der Schmutz und Staub vom Dach erst einmal ablaufen, bevor das Wasser zum Gießen aufgefangen verwendet wird.

Rebstöcke

Rebstöcke eignen sich besonders gut zum Aufbinden von epiphytisch wachsenden Orchideen.

Salep

Ist die Bezeichnung für einen „Sud“ aus mitteleuropäischen Orchideen-Knollen. Die Schleimdroge Salep wirkt reizmildernd und einhüllend. Daher fand und findet sie auch noch heute teilweise Verwendung bei der Herstellung von Tabletten und Dragees. Darüber hinaus glaubt man im asiatischen Raum an eine potenzsteigernde Wirkung von Salep, weswegen der Extrakt dort noch in größeren Mengen hergestellt wird.

Taufe

Zur Eröffnung der Neu-Ulmer Orchideentage wird jeweils eine neue Orchideen-Hybride auf den Namen einer verdienten Persönlichkeit der Region Ulm/Neu-Ulm getauft. Meistens sind es Frauen. Wessen Name auf ewig mit einer Orchidee verbunden wird, ist noch nicht verraten worden.

Umpflanzen

Sollte man Orchideen nur, wenn der Pflanzstoff verrottet ist. ca. alle 2-3 Jahre. Dabei spielt die Qualität des Pflanzstoffes eine wesentliche Rolle.

Vanille

Der Fruchtstand der Vanille wird als Aromastoff verwendet.

Wasser

Mit Wasser sollte man bei Orchideen sparsam umgehen. Sie sollen feucht, aber nicht nass sein. Und vor allem: salziges Wasser mögen Orchideen überhaupt nicht. Entweder Regenwasser verwenden. Oder Leitungswasser, das relativ viel Salz enthält, einige Tage stehen lassen und dann nur das obere Drittel des abgestandenen Wassers zum Gießen der Orchideen verwenden. Auch beim Besprühen der Pflanzen nur salzarmes Wasser verwenden.

X

X steht bei Experten für Kreuzung. Elternname A X Elternname B werden zur Registrierung eines neuen Namens benötigt.

Yamadara

Ein Orchideenzüchter, dem es schon 1960 gelang, eine neue Orchidee aus 4 verschiedenen Gattungen zur Blüte zu bringen. Auch das ist bei Orchideen möglich.

Züchten

Für viele Orchideenfreunde ist das Züchten neuer Hybriden ein begeisterndes Steckenpferd. Orchideensamen werden dabei nicht in Erde ausgesät, sondern unter sterilen Bedingungen – meistens in einem kleinen Labor – auf ganz spezielle künstliche Nährmedien ausgebracht. Züchterinnen und Züchter entwickeln da ganz besondere Zusammensetzungen, auf die sie schwören.

Es ist ein sehr schwieriger Teil der Anzucht und zeitaufwendig zudem. Nach mehrmaligem sterilem Umpikieren – das dauert oft zwei Jahre und auch länger – können die winzigen Pflänzchen ihr künstliches Biotop verlassen. Sie werden dann in Töpfchen weiterkultiviert.

Im Gewächshaus verbringen die Orchideenpflänzchen meistens nochmals drei bis fünf Jahre, ehe erstmals Blüten sichtbar werden. Jetzt erst weiß der Züchter, ob alles so gelungen ist, wie er es sich vorgestellt hat. Dann allerdings blühen die Pflanzen bei richtiger Pflege jedes Jahr wieder.

Presse Information

19. Neu-Ulmer Orchideentage – Orchidee

8.800 Besucher bei den Neu-Ulmer Orchideentagen – Großer Andrang aus dem In- und Ausland

Neu-Ulm. Vom 2. bis 4. Februar 2018 war das Neu-Ulmer Edwin-Scharff-Haus (ESH) zum 19. Mal Gastgeber einer international anerkannten Blumenschau. Die alle zwei Jahre stattfindende Veranstaltung ist nicht nur bei regionalen und nationalen Orchideenkennern überaus beliebt – aus der ganzen Welt kamen Züchter, Referenten und Besucher in die bayerische Donaustadt, um bei der großen öffentlichen Blumenschau mit dabei zu sein. Fast 9.000 Besucher strömten in den vergangenen Tagen nach Neu-Ulm zur Blumenausstellung. Fazit: Tendenz wieder steigend!

Die 19. Neu-Ulmer Orchideetage  wurden während der vergangenen drei Ausstellungstage (von Freitag bis Sonntag) von über 8.800 Botanikfreunden besucht. „Die Besucherzahl zeigt den hohen Stellenwert, den die Orchideentage in Neu-Ulm haben“, kommentiert Edwin–Scharff-Haus Geschäftsführer Manfred Weise den Ansturm. Seit 38 Jahren veranstaltet das Edwin-Scharff-Haus in Zusammenarbeit mit der Deutschen Orchideen Gesellschaft (DOG), im Zwei-Jahres-Rhythmus, diese hochkarätige Ausstellung, zu der Orchideenfreunde aus ganz Europa anreisten.

Bereits am Eröffnungstag konnten die Organisatoren rund 1.800 Besucher verzeichnen – ein neuer Rekord. Größter Andrang herrschte aber vor allem am Sonntagnachmittag, als nahezu die Hälfte der Gesamtbesucherzahl gezählt wurde. DOG-Präsident Bernd Treder, freute sich nicht nur über den Andrang, sondern vor allem auch darüber, dass sich erneut bestätigte, was er zuvor immer betont hatte. Die am Sonntagabend in Neu-Ulm zu Ende gegangene Schau war die qualitativ Beste, die bislang stattfand.

Neu-Ulms Oberbürgermeister Gerold Noerenberg überreichte am letzten Tag der Blumenschau insgesamt zehn Ehrenpreise für besondere Leistungen, gestiftet von der Stadt Neu-Ulm. „Das alles zeigt, dass hier an der Donau die Qualität Vorrang hat. Diese Tatsache habe sich, so erklärte der DOG-Sprecher, dann auch im Kaufinteresse der Besucher niedergeschlagen“. Im Vergleich zu den vergangenen Orchideentagen im Jahre 2016 hat sich der Andrang um rund 500 Besucher gesteigert. „Das ist ein überaus positives Zeichen für die mit Neu-Ulm verwachsene Blumenschau“, freut sich Edwin-Scharff-Haus-Geschäftsführer Manfred Weise.

Über die Neu-Ulmer Jubiläums-Orchideentage 2020 haben sich die Organisatoren bereits Gedanken gemacht. Dann soll die 20. Orchideenschau an der Neu-Ulmer Donau groß gefeiert werden.

 

Kongress-Zentrum Edwin-Scharff-Haus

Silcherstraße 40
89231 Neu-Ulm/Donau
Telefon 0731/7050-5055

www.orchideentage.neu-ulm.de

Öffentlichkeitsarbeit:

dpr-dörner public relations
Seutterweg 8
Postfach 3262
89022 Ulm/Donau
Telefon 0731/921 66 92
Telefax 0731/921 66 93
E-Mail: kontakt@dpr.de

Kontakt

19. Neu-Ulmer Orchideentage – Orchidee

VERANSTALTUNGSORT DER
NEU-ULMER ORCHIDEENTAGE

Die Neu-Ulmer Orchideentage finden im Edwin-Scharff-Haus in Neu-Ulm statt.

Begonnen hat die Ausstellungsgeschichte im Jahr 1980 aus Anlass der 1. Landesgartenschau Ulm / Neu-Ulm. Seitdem finden im Zwei-Jahres-Turnus Orchideentage am Anfang des Jahres statt.

Edwin-Scharff-Haus
Silcherstraße 40
D-89231 Neu-Ulm

Telefon 0731 / 7050-5055
Telefax 0731 / 7050-5098
E-Mail: esh@neu-ulm.de

19. Neu-Ulmer Orchideentage – Edwin Scharff Haus Logo

ANFAHRT

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:
Stadt Neu-Ulm
Augsburger Straße 15
89231 Neu-Ulm

Tel. (0731) 7050-0
Fax (0731) 7050-6198
E-Mail: info@neu-ulm.de

Die Große Kreisstadt Neu-Ulm ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Sie wird vertreten durch Oberbürgermeister Gerold Noerenberg.

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz: DE 130861141

Verantwortlich nach § 55 Abs. 2 RStV und § 5 TMG:
Oberbürgermeister Gerold Noerenberg
Augsburger Straße 15, 89231 Neu-Ulm
Tel. (0731) 7050-1009
E-Mail: g.noerenberg@neu-ulm.de

Redaktion:
Das Angebot der städtischen Website wird von der Pressestelle in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Dienststellen koordiniert.
Pressestelle der Stadt Neu-Ulm
Augsburger Straße 15, 89231 Neu-Ulm
Sandra Lützel
Tel. (0731) 7050-1010
E-Mail:s.luetzel@neu-ulm.de

Fotos:
© Aurel Dörner / dpr

Gestaltung
www.stachederundsander.de

Programmierung
www.derheckser.de

Provider:
Scan Plus GmbH
Lise-Meitner-Str. 6, 89081 Ulm
www.scan-plus.de
E-Mail: info@scan-plus.de

Haftung für Inhalte
Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Das Angebot der Stadt Neu-Ulm enthält Links zu externen Webseiten Dritter. Die Stadt Neu-Ulm hat keinerlei Einfluss auf die Inhalte oder die Gestaltung dieser Seiten und kann somit keine Gewähr übernehmen. Wir distanzieren uns damit ausdrücklich von den Inhalten aller Seiten, die nicht über und von städtischen Einrichtungen angeboten werden.
Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
19. Neu-Ulmer Orchideentage – Orchidee
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wer ist für die Datenerfassung auf dieser Website verantwortlich?
Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Die Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

Postanschrift:
Stadt Neu-Ulm
Augsburger Straße 15
89231 Neu-Ulm

Wie erfassen wir Ihre Daten?
Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben. Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website aufrufen.

Server-Log-Dateien
Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:
• Browsertyp und Browserversion
• verwendetes Betriebssystem
• Referrer URL
• Hostname des zugreifenden Rechners
• Uhrzeit der Serveranfrage
Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?
Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie nach der Datenschutz-Grundverordnung das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).

Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit an die Stadt Neu-Ulm und den städtischen Datenschutzbeauftragten wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Einsatz von Cookies
Diese Website verwendet Cookies, das sind kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internet-Browsers des Seitenbesuchers gespeichert werden. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein. Alle Seiten sind jedoch auch ohne die nutzerseitige Erlaubnis zur Speicherung von Cookies aufrufbar.

Übersendung von Daten per E-Mail
Wenn Sie eine E-Mail an die Stadt Neu-Ulm und ihre Einrichtungen senden, werden die mit der E-Mail verbundenen Daten und Inhalte ausschließlich für die Korrespondenz mit Ihnen verwendet. E-Mails und die damit verbundenen Daten und Inhalte werden gelöscht, sobald sie zur Erfüllung der in der Zuständigkeit der Stadt Neu-Ulm liegenden Aufgaben nicht mehr erforderlich sind.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Wenn Sie E-Mails versenden, erfolgt dies grundsätzlich immer unverschlüsselt. Wir empfehlen Ihnen daher, uns Nachrichten verschlüsselt mittels des elektronischen Kontaktformulars zu übermitteln.

Informationen zur Übermittlung von elektronischen Dokumenten an die Stadt Neu-Ulm finden Sie in unserem Impressum (siehe „Eröffnung des Zugangs für die elektronische Kommunikation“).

Kontaktformular
Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.
Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Die Sicherheit Ihrer Daten ist uns wichtig, deshalb werden alle Informationen in interaktiven Angeboten über eine verschlüsselte Verbindung übertragen.

SSL-Verschlüsselung
Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adres- szeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Google Maps
Diese Seite nutzt über eine Programmierschnittstelle den Kartendienst Google Maps. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.
Zur Nutzung der Funktionen von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung.
Die Nutzung von Google Maps erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und an einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

Google Web Fonts
Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.
Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.
Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.
Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/.

Datenschutz bei der Stadtverwaltung Neu-Ulm
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Neu-Ulm sind zur Verschwiegenheit und zur Einhaltung der maßgeblichen gesetzlichen Vorschriften des Datenschutzrechts verpflichtet.

Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung jederzeit im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen zu ändern.

Bei Fragen zum Thema Datenschutz wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten:

Datenschutzbeauftragter der Stadt Neu-Ulm:

Thomas Hofmann
Stabstelle Justitiariat und Bauordnung
Tel. (0731) 7050-1200
E-Mail: t.hofmann@neu-ulm.de

Stadt Neu-Ulm
Augsburger Straße 15
89231 Neu-Ulm

Wir benutzen zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit der Site Cookies. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.